Löwenhistorie

Im Mai 1994 wurde im Kanuverein Laubegast e.V. die Abteilung Drachenboot mit dem Team "Dresdner Löwen" gegründet. Wir Löwen gingen am Anfang als reines Herrenboot (Kategorie Open) an den Start und trainierten zu Beginn noch mit einem geliehenen Boot. Jedoch bereits im September 1994 konnte mit Hilfe von Spenden, Sponsoren und Freunden ein eigenes Boot gekauft werden und im zweiten Jahr des Bestehens unseres Teams erfolgte 1995 die Ummeldung zum Mix-Team. Folgende Erfolge konnten wir bei Wettkämpfen in den ersten Jahren erreichen:

  • 1994 2. Plätze beim Elbhangfest Dresden Open
  • 1995 3. Platz über 250m und 4. Platz über 500m bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin-Grünau Mixed
  • 1995 2. Plätze beim Elbhangfest Dresden Mixed
  • 1995 Platz 7 über 300m und Platz 6 über 5000m beim Drachenbootfestival Malmö Mixed
  • 1996 Qualifikation zur Europäischen Clubmeisterschaften bei den Deutschen Meisterschaften in Fürstenberg Mixed
  • 1996 Platz 4 über 5000m beim Drachenbootfestival Malmö Mixed
  • 1996 Platz 3 über 250m und Platz 3 über 500m bei den European Club Crew Championships in Silkeborg (DK) Mixed

 

1997 und 1998 erfolgte eine Zäsur in unserem Team, viele bisherige Aktivposten der Löwen mußten aus beruflichen Gründen den Drachenbootsport an den Nagel hängen. Neue Leute wurden gefunden und das Team neu aufgebaut. Jedoch war die personelle Lage so eng, daß wir z.B. 1998 zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin-Grünau aufgrund fehlender weiblicher Beteiligung nur im Open an den Start gehen konnten.
Dafür konnten wir mit Hilfe von Sponsoren 1998 ein neues Drachenboot, den "Löwenzahn" erwerben.
Ab Mitte 1998 festigte sich unsere Teamstruktur wieder. Durch neue, inzwischen auch im Wintertraining gestärkte, Löwen und durch Löwen der 1.Stunde, die Ihren reichen Trainings- und Wettkampferfahrungsschatz weitergeben, wurden wieder Erfolge bei Regatten erreicht:

  • 1998 4.Platz über 5000m beim Drachenbootfestival Malmö Open
  • 1999 9.Platz über 500m beim Drachenbootfestival Hamburg-Allermöhe Mixed
  • 1999 9.Plätze über 500m und 1000m bei den Deutschen Meisterschaften in Rostock Mixed
  • 1999 2.Plätze über 500m und 5000m beim Drachenbootfestival Malmö Mixed
  • 2000 5.Platz über 500m beim Internationalen Drachenbootfestival Hannover Mixed
  • 2000 7.Plätze über 250m und 500m beim Drachenbootfestival Hamburg-Allermöhe Mixed
  • 2001 1.Plätze über 250m, 500m und 5000m für die Sächsichen Hexen beim Drachenbootfestival Malmö Damen
  • 2001 3.Platz über 5000m für den Sachsendreier beim Drachenbootfestival Malmö Open
  • 2001 5.Plätze über 250m und 500m für die Sächsichen Hexen bei der Deutschen Meisterschaft in München Damen
  • 2001 5.Platz über 500m für den Sachsendreier bei der Deutschen Meisterschaft in München Open

2001 erfolgte im Team wieder eine Neuorientierung. Sportlicher Ehrgeiz führte zu Zielstellungen, die nach einigen schwer zu kompensierenden Abgängen im Team für die Löwen allein als unrealistisch eingeschätzt wurden. Sehnsüchte nach einem Männer- und einem Damen-Boot gab es ebenfalls.
Partner wurden im VKD Dresden mit den "Dresden Bulls" und beim SC Riesa mit den "Riesendrachen" gefunden. Gemeinsam gründeten wir das Open-Boot "Sachsendreier" und das Damenboot "Sächsiche Hexen".
Beim DDV-Cup in Riesa (zwei 1. Plätze für das Open-Boot sowie ein 2. und ein 3. Platz für die Damen), beim European Nation Cup in Malmö, Schweden (drei 1. Plätze für die "Hexen" sowie ein 3. Platz für den "Sachsendreier"), und bei der Deutschen Meisterschaft in München (zwei 5. Plätze für die Damen und ein 5. Platz für die Herren) wurden die gesteckten sportlichen Ziele erreicht und gefeiert.

Bald hatten wir immer mehr mit personellen Problemen zu kämpfen, denn im Jahr 2003 sprangen auch die Riesendrachen ab und so blieben nur noch die Bulls und wir übrig. Wir überlegten uns einen neuen, für den einen oder anderen sehr gewöhnungsbedürftigen, Namen  "Wilde Tiere". Zusammen fuhren wir zahlreiche Regatten, alle mehr oder weniger erfolgreich. Ausserdem wurde ein Jugendboot gegründet, in dem Jugendliche zwischen 13 und 18 trainierten.

Im Jahr 2004 gab es immer mehr "Nachwuchs ...das Jugendteam wuchs und wuchs und unterstützte uns wirklich großartig bei vielen Veranstaltungen und Wettkämpfen. So zum Beispiel beim alljährlichen Stadtfest in Pirna oder beim 2. Dresdner Schülercup!

Unser größter Erfolg seit langem war die Teilnahme an der ersten DKV-Meisterschaft im September in Brandenburg am Beetzsee. Wir starteten endlich wieder als "Dresdner Löwen"! Leider konnten wir nur im Breitensport starten, da laut DKV-Regeln Jugendliche unter 18 nicht Premier Class fahren dürfen, aber das nahm uns auch nicht den Spaß und die Motivation. Und zu Recht... Wir gewannen alle Rennen mit mindestens einer Bootslänge Vorsprung!

Drachenboot Zufallsbild

Löwen Kalender

Neuste Beiträge

 

Das Drachenboot Team Dresdner Löwen

logo loewe h200px logo kvl h200px

ist Zuhause beim Kanuverein Laubegast e.V.